Zum Inhalt springenZur Suche springen

Informationen zum Berufsfeldpraktikum

Im Rahmen des Bachelorstudiengangs PPE an der HHU ist ein verpflichtendes Berufsfeldpraktikum vorgesehen. Hier erhalten Sie Informationen zu Art und Umfang des Praktikums sowie zu organisatorischen Fragen rund um das Thema.

Bitte prüfen Sie vor einer Anfrage per Mail, ob Ihre Frage in den FAQ zum Praktikum beantwortet wird.

Häufige Fragen zum Praktikum

Das Praktikum soll laut Modulhandbuch einen Umfang von mindestens 420 Stunden haben. Bei einer täglichen Arbeitszeit von 7 Stunden und einer Fünftagewoche entspricht dies 12 Wochen Praktikum.

Es ist möglich, das Praktikum in Abschnitten zu absolvieren, solange die Abschnitte zusammen dem vorgegebenen Umfang entsprechen. Es ist auch möglich, die Abschnitte bei verschiedenen Praktikumsgebern zu absolvieren, also z.B. im Sommer 6 Wochen bei einer NGO zu arbeiten und im Winter 6 Wochen bei einem Unternehmen.

Das Praktikum soll in einem Bereich, der für die Inhalte des Studiums einschlägig ist, absolviert werden. Dazu gehören z.B. NGOs, Think Tanks, Marketing, Journalismus, Politik und Wirtschaft. Es ist nicht nötig, sich die Wahl des Praktikumsplatzes vor Antritt des Praktikums genehmigen zu lassen.

Sind Sie sich nicht sicher, ob ein von Ihnen angedachter Praktikumsplatz das Kriterium erfüllt, so wenden Sie sich bitte an die ; beachten Sie dazu die Frage "Wird das Praktikum offiziell angemeldet?"

Nein, eine offizielle Anmeldung oder Genehmigung ist nicht notwendig.

Nur wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Praktikumsplatz anrechenbar ist, können Sie die ausgefüllten Vorangaben zum Praktikum an senden, um die Anrechenbarkeit Ihres Praktikums im Vorfeld zu überprüfen.

Es bietet sich an, das Praktikum bzw. die Praktika in der vorlesungsfreien Zeit des Winter- oder Sommersemesters zu absolvieren. Grundsätzlich ist ein Praktikum aber zu jedem Zeitpunkt möglich, solange es in Ihren Studienverlaufsplan passt.

Sollten Sie vorhaben, ein Praktikum innerhalb der Vorlesungszeit zu machen und dafür ein Semester „auszusetzen“, kann es sinnvoll sein, offiziell ein Urlaubssemester einzulegen.

Es ist im Einzelfall auch möglich, bereits vor Studienantritt gemachte Praktika oder berufliche Tätigkeiten als Praktikum anrechnen zu lassen (siehe unten).

Eine Bescheinigung darüber, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, können Sie hier abrufen. Eine Bescheinigung in englischer Sprache finden Sie hier.

Ja, ein von Ihnen verfasster Praktikumsbericht ist Voraussetzung für die Anrechnung des Praktikums. Bitte nutzen Sie für Ihren Bericht die bereitgestellte Vorlage.

Nach Abschluss Ihres Praktikums oder Ihrer Praktika benötigen wir von Ihnen ein Praktikumszeugnis, aus dem Umfang und Art Ihrer Tätigkeit hervorgehen. Außerdem wird ein Praktikumsbericht (siehe oben) benötigt. Bitte senden Sie beides als Scan bzw. PDF-Datei an: .

Grundsätzlich schon. Damit geprüft werden kann, ob sich die von Ihnen absolvierte(n) Tätigkeit(en) zur Anrechnung eignen, senden Sie bitte einen Arbeitsnachweis oder ein Praktikumszeugnis, aus dem die Art und der Umfang Ihrer Tätigkeit hervorgehen, an .

Bitte wenden Sie sich an die E-Mail-Adresse der Studiengangsverwaltung: .

Verantwortlichkeit: